1. Platz in Münster: 2007er dominieren die regionale NLZ-Konkurrenz

Beim erweiterten NLZ-Turnier „Fraport-Cup“, konnten sich die Jungs belohnen und wieder einmal zeigen, was in ihnen steckt. 

Makkabi U11 - Wehen Wiesbaden U11 5:0

Makkabi U11 - Kickers Offenbach U11 4:0 und 1:0

Makkabi U11 - Viktoria Aschaffenburg 2:0

Makkabi U11 - TS Ober-Roden U11 5:0

Die nackten Ergebnisse drücken auch hier den Spielverlauf nur bedingt aus. Unsere Mannschaft spielte über weite Strecken des Turniers mit maximal zwei Kontakten und konnte reihenweise die direkten Kombinationen über das ganze Spielfeld zum erfolgreichen Torabschluss bringen.

Schon die erste Partie (16 Min.) mit den Altersgenossen des SV Wehen-Wiesbaden (5:0) war richtungsweisend für die gesamte Gruppenphase: Unser Makkabi Frankfurt dominierte alle Spiele klar und erreichte ohne Gegentor das Halbfinale. Auch gegen Viktoria Aschaffenburg blieb unser Team völlig ungefährdet (2:0), unser Spielpartner nutzte die fehlende Rückpassregel über die gesamte Spielzeit und konnte so das Ergebnis niedrig halten. 

Die Überlegenheit unseres 2007er Jahrgangs wurde auch vom Publikum anerkannt, mit einem klaren Finalsieg (4:0) gegen die Offenbacher Kickers und wunderschönen One-Touch-Kombinationen auf engstem Raum belohnten sich unsere Jungs mit dem verdienten Tuniersieg.

Das erwartete Aufeinandertreffen mit Eintracht Frankfurt kam nicht zu Stande, nachdem sich die Kickers in einem ausgeglichenen Halbfinalspiel (0:0) und großem Kampf im Neunmeterschiessen durchsetzen konnten.

Insgesamt ein schöner Turniertag zur Vorbereitung unserer Spanienreise.

Das Trainerteam