Was sind die Ziele beim Fußballtraining

Athletiktraining im Fußball - Kondition -

 

Athletiktraining nimmt im heutigen Fußball eine immer entscheidendere Rolle ein.

Dabei ist zunächst die Frage zu klären, was Athletiktraining überhaupt ist…?

Das Athletiktraining umfasst alle leistungsbestimmenden motorischen Grundeigenschaften wie die konditionellen Eigenschaften, die koordinativen Fähigkeiten, sowie die Agilität. In diesem Beitrag gehen wir speziell auf den Punkt – Kondition – ein.

Als Kondition bezeichnet man im Sport das Leistungsvermögen bezüglich der folgenden Eigenschaften

Kraft:

Das Krafttraining sollte vor allem so ausgerichtet sein, dass die entwickelte Kraft explosiv eingesetzt werden kann. Das Ziel ist es also eine hohe Bewegungsgeschwindigkeit in kurzer Zeit zu erreichen.

Schnelligkeit:

Schnelligkeit beschreibt die Fähigkeit, Bewegungen mit höchster Geschwindigkeit auszuführen. Dabei unterscheiden wir zwischen Bewegungs-, Reaktions- und Handlungsschnelligkeit

Ausdauer:

Eine gute Ausdauer hilft dabei eine sportliche Leistung über einen längeren Zeitraum aufrecht zu erhalten und sich schnell von Belastung Phasen zu erholen. Dabei unterscheidet man zwischen der Kurz-, Mittelzeit- sowie der Langzeitausdauer.

Beweglichkeit:

Beweglichkeit bezeichnet die Fähigkeit körperliche Bewegungen mit einer gewissen Schwingungsweite ausführen zu können. Dies ist von der Gelenkigkeit sowie von der Dehnfähigkeit abhängig.

Oft wird unter Konditionstraining ein Training verstanden, dass zur Steigerung der Ausdauer führen soll. Wie oben beschrieben ist das auch richtig, allerdings nicht vollständig.

Ziel des Konditionstrainings ist es, die Leistungsfähigkeit der Muskeln zu verbessern, damit der gesamte Körper wie eine Einheit funktioniert. Um das zu erreichen erfordert es eine Vielzahl verschiedenster Übungen und Trainingsmethoden.